Christina Kirketerp

geboren am 17. Mai 1973
wohnhaft in Dortmund

 


Werdegang


Gesangsunterricht bei verschiedenen Lehrern (1992-1998); Mitglied im Bewegungschor der Hamburgischen Staatsoper(1992- 1996); Theaterschule La Bouche in Dortmund (2001-2003); 

Mitglied des Theater36 in Dortmund (seit 2007)

 

Theaterrollen


1987

Turandot
Autor: Fr. v. Schiller
Regie:

Rolle: Turandot

1991

Die Chinesiche Mauer

Autor: M. Frisch

Regie:

Rollen: Olan /  L’Inconnue de la Seine1991

1992

My Fair Lady

Musical

Musik: Frederick Loewe 

Liedtexte: Alan J. Lerner

Regie: Rainer Bunzel

Studiobühe der Hamburgische Staatsoper (Opera Stabile)

Rolle: Blumenmädchen

1994

Die Zauberflöte

Oper

Musik: Wolfgang Amadeus Mozart

Libretto: Emanuel Schikaneder

Regie: Rainer Bunzel

Studiobühe der Hamburgische Staatsoper (Opera Stabile)

Rolle: Pamina

1996

Die Dreigroschenoper

Theaterstück mit Musik

Autor: Bertolt Brecht

Musik: Kurt Weill

Regie: Sven Lange

Studiobühe der Hamburgische Staatsoper (Opera Stabile)

Rolle: Lucy Brown

2000

Ein Sommernachtstraum

(A Midsummer Night's Dream)

Komödie

Autor: William Shakespeare

Regie: Rainer Bunzel

Studiobühe der Hamburgische Staatsoper (Opera Stabile)

Rolle: Hermia

2002

Freiheit, Zwänge, Rituale

Rezitationsabend
Autor: diverse
Regie: Rüdiger Trappmann
Roto Theater Dortmund

Rolle: diverse

2003

Mütternacht
Autor: Lisa Engel
Regie: Rüdiger Trappmann
Roto Theater Dortmund

Rolle: jüngere Tochter 

2005

Leben – Ein Tanz  
Autor: B. Friel

Regie: Rüdiger Trappmann
Roto Theater Dortmund

Rolle: Christina Mundy

2007

Hören Sie mal! / Lebenszeichen

(Talking With.../ Vital Signs)

Frauenmonologe

Autor: Jane Martin

Regie: Rainer Muxfeldt

Theater36, Dortmund

Rolle: Barbara I im Monolog „Ich liebe dich" (I Love You)



2009

Publikumsbeschimpfung

Autor: Peter Handke
Regie: Christopher Hustert

Theater 36 e.V., Dortmund
Rolle: Eine Sprecherin


2010


„AMERICANA! - Eine Revue mit Texten von Jane Martin“
Regie: Rainer Muxfeldt
Theater 36 e.V.
Rolle:



2012



„Angriffe auf Anne“
„17 Szenarien für das Theater“ von Martin Crimp
Regie: Marco Rudolph
Theater 36 e.V.
Rollen: Diverse



2013


„Viel Lärm um Nichts“ von William Shakespeare
Regie: Charlotte Zilm
Theater 36 e.V.
Rolle: 



2014


„The Blue Room“ von David Hare
Regie: Marco Rudolph
Theater e.V.
Rollen:



2015


"Der Kick. Ein Lehrstück über Gewalt" von Andres Veiel und Gesine Schmidt

Regie: Stephan Rumphorst

Theater 36 e. V.

Rolle: Verhörende, Staatsanwältin

Gesang



2016


"In einem tiefen, dunklen Wald" von Paul Maar und Rainer Lewandowski

Regie: Stephan Rumphorst

Theater 36 e.V.

Rolle: Prinzessin Henriette Rosalinde Audora

Akkordeon, Gesang


 

Andere Tätigkeiten

1992-1996 Mitglied im Bewegungschor der Hamburgischen Staatsoper

("Aida" (Regie: John Dew, Choreographie: Janec Samec) - G.Verdi
"Tannhäuser" (Wiederaufnahme) (Regie: Harry Kupfer,Choreographie: Roland Gierz) - R. Wagner
"Die Eroberung von Mexiko" (Wiederaufnahme) (Regie: Peter Mussbach) - W. Rihm
"Armide" - C.- W. Gluck
"Die Bassariden" (Regie: Christine Mielitz) H.- W. Henze)

1992-2000 Produktionen auf der Studiobühne der Hamburgischen Staatsoper (Opera Stabile)
"Die Zauberflöte" (Ausschnitte): Papagena (Regie: Rainer Bunzel) - W.-A. Mozart 
"Die Lustige Witwe" (Produktion des Internationalen Opernstudios) - F. Lehar
Chor (Regie: Rainer Bunzel)