--- Gästebuch ---

Dieses Gästebuch gehört dem "Theater 36" in Dortmund




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 21 | Aktuell: 21 - 12Neuer Eintrag
 
21


Name:
Christa (ch-fuhr@gmx.de)
Datum:Sa 24 Okt 2015 18:10:51 CEST
Betreff:Presse
 

Leider werde ich es auch diesmal nicht schaffen, mir das Stück anzusehen. Schade! Noch viel lieber würde ich mitspielen. Der Thomas war so lieb und hat die Pressemitteilungen gesammelt und sie auch mir zukommen lassen. ICH BIN SOOOOO STOLZ AUF EUCH. Ein tolles Thema, dass der Stephan mit euch auch sicher gut umsetzen konnte. Wenn ihr mit dem Stück mal nach Berlin (oder besser "bei Berlin")kommen wollt, suche ich euch eine Plattform dafür.
Eine tolle Truppe! Nochmal.....
ICH BIN SO STOLZ AUF EUCH!!!!!!

 
 
20


Name:
Bernd Weiermann (weiermann@dokom.net)
Datum:Mo 25 Nov 2013 21:54:14 CET
Betreff:Gestern
 

Hallo Freunde, wir haben gestern eure Aufführung gesehen und waren begeistert!

Lulus Salonkapelle

 
 
19


Name:
Patti (barry.paterson@wolfsonmicro.com)
Datum:Mi 10 Apr 2013 05:16:37 CEST
Betreff:SGuzriATrvhc
 

Hi, ich besche4ftige mich erst seit einigen Tagen mit Filmen von David Lynch. Die Filme die ich bis dato von ihm gesheen habe waren: INLAND EMPIRE, Lost Highway und last but not least Mulholland Drive.Ich madfe mir nicht an alles verstanden zu haben doch versuche ich Denkanstf6dfe, Herangehensweisen und neue Blinkwinkel zu finden.Offensichtlich scheint zu sein, dass in Filmen von D.L. immer Parallelen vom erleben und empfinden der Figuren seiner Filme, sowie von Bild- und Tonsprache zu finden sind. Seine Filme zeigen viele c4hnlichkeiten auf und werden von einigen Kritikern als eine Art Serie vermutet.Die Filme sind, dass darf man nicht vergessen, gepre4gt von D.L. Geist und Unterbewudftseins die sein Empfinden und Wahrnehmen der Welt und all seiner diffusen Ereignissen wiederspiegelt.So dfcrfte es mit Vorbehalt schwer sein M.D, bzw. all seine Filme, richtig verstehen zu kf6nnen, da sie vor allem das wiederspiegelt was den Author selbst bis in die Tiefe seiner Seele besche4ftigt.Ich denke das ist auch der Grund warum D.L. sich niemals auf eine verbindliche Interpretation nageln le4dft sondern vielmehr dem Zuschauer die Mf6glichkeit le4dft e4hnlich abstrakte Konstrukte, der eine seltsame Magie inne wohnt, parallel zu seinem Selbst ziehen zu kf6nnen."Alles was man tut hat nunmal seine Konsequenzen" ist ein Satz gleich zu Anfang des Films "INLAND EMPIRE", als die polnische alte Dame sich der Protagonistin Nikki Grace(Laura Dern)als ihre neue Nachbarin vorstellt. Jene alte Dame wird von Kritikern als eine Art Metafigur vermutet. Sie verffcgt fcber eine Sicht aus einer hf6heren Dimension (hier kann man auch vom kollektiven Bewudftsein oder zumindest einer hf6heren Bewudftseinsebene sprechen)So kennt sie wohl Anfang und Ende der Geschichten ist fcber jene erhaben und gibt in einfachen Se4tzen zum Ausdruck das man sich zwischen gut (richtig) und bf6se (falsch) entscheiden kann und entsprechend dem eingeschlagenen Weg die Konsequenzen tre4gt.Besonders Interessant ffcr mich war die Geschichte bzw. das Volkslied das die alte Dame von sich gibt "ein kleiner Junge ging zum spielen, er f6ffnete die Tfcr und er erkannte sein Spiegelbild....das Bf6se war geboren und folgte dem Jungen" weiter erze4hlt sie "ein kleines Me4dchen ging zum spielen auf den Marktplatz als we4re sie nur halb geboren" dies alles zeigt die Individualite4t einer jeden Seele und ihrer freien Entscheidungskraft auf. Nimmt man nun den Eindruck dieser Szene und seiner Aussage auf, betrachtet zuse4tzlich die Idee des Determinismus (der unseren freien Willen unter gewisse Naturgesetze stellt) kommt man zu dem Schludf das der freie Wille dazu dient zwischen daffcr und dagegen zu entscheiden. Ich gab euch Feuer und ich gab euch Wasser, ihr dfcrft euch entscheiden.Der freie Wille kann sich nur glfccklich und gelf6st entfalten we4hlt er den richtigen Weg.Die fcberdimensionalen Figuren ziehen sich durch D.L. Filme wie ein roter Faden und stehen meiner Interpretation nach stehts ffcr ein Tor ffcr das man sich entscheidet.So erschien die Figur des Mystery Man (eine Mephisto e4hnliche Rolle und somit ein dunkles Tor)erst nachdem Fred Madison ihn gerufen hat. Sieht man den Film, weidf man das Fred Madison an keiner Stelle des Films tatse4chlich seinen Mund f6ffnet und nach dem dunklen De4mon ruft. Der Ruf durchdringt vielmehr das Universum als Fred Madison an der Wut und der Scham leidet, ausgelf6st durch das Fremdgehen seiner Frau.In Folge dessen le4dft er sich zum brutalen Mord an seiner Frau verleiten, entscheidet sich ffcr die dunkle und krankhaft egoistische Dimension in sich selbst und flieht we4hrend des aufenthaltes in seiner Zelle in eine Traumwelt, in der er seinen Scham und seine als Versagen empfundene Potenz zu kompensieren versucht.In "Lost Highway" ist es der Mystery Man, in "INLAND EMPIRE" die Rolle des Phantoms und in "Mulholland Drive" die dunkle pennere4hnliche Gestalt die den falschen, durch Egoismus hervorgerufenen, dfcsteren Weg ermf6glicht und durch die que4lenden Folgen seinen Tribut einfordert.Jasin =%3E geht weiter

 
 
18


Name:
Sabine Kloeters (@sabine.kloeters@gmx.de)
Datum:Mi 07 Mär 2012 23:02:24 CET
Betreff:Magnolien aus Stahl
 

Hallo, es ist schon einige Tage her, wir haben am 12.2. Eure Vorstellung gesehen und waren sehr begeistert. Da wurde uns wirklich nicht zu viel versprochen und wir hatten trotz weiter Anreise einen supernetten, entspannten Abend bei Euch, in einem übrigens sehr ansprechenden Ambiente. Auch unseren beiden Mädels hat es gut gefallen und das will was heißen!!!
Herzlichen Dank für diese tolle Vorführung und toi toi toi für Eure Vorstellungen am kommenden Wochenende.
Viele liebe Grüße aus Tönisvorst,
Sabine Klöters und Roland Koeppe

 
 
17


Name:
Nona (charmaine.buys@uct.ac.za)
Datum:Di 30 Aug 2011 13:16:37 CEST
Betreff:cttBtHnUFgbljC
 

No complaints on this end, smpily a good piece.

 
 
16


Name:
Jane (zhongrui@zrhv.cn)
Datum:Mo 29 Aug 2011 21:30:11 CEST
Betreff:dVnyuZKjKhwVQk
 

I'm out of laeuge here. Too much brain power on display!

 
 
15


Name:
Claudia Krause (claudia.krause@ymail.com)
Datum:So 05 Sep 2010 21:25:41 CEST
Betreff:AMERICANA
 

...ich kam zu spät,- sorry!

Schade um jede Minute, die ich von euch verpasst habe. Ihr habt mich voll erwischt und mitgerissen.

Genial. Ich danke Euch für einen intensiven Abend.
Claudia

 
 
14


Name:
Holger (hol-fuhr@gmx.de)
Datum:Do 15 Jul 2010 09:16:52 CEST
Betreff:AMERICANA!
 

Vielen Dank an Euch alle. Das Stück hat mir sehr gut gefallen. Die Texte von Jane Martin waren super umgesetzt und in Szene gesetzt. Obwohl jeder Text einen nachdenklichmachenden Hintergrund haben, wurde ich trotzdem gut unterhalten. Toll gemacht!

 
 
13


Name:
Anno Nym (anno@nym.tv)
Datum:Fr 11 Jun 2010 12:41:17 CEST
Betreff:Wetten daß...
 

...sich hinter dem Pseudonym "Jane Martin" Rainer Muxfeldt versteckt.

 
 
12


Name:
Fabian Treffer (fabian.treffer@gmx.de)
Datum:Fr 27 Mär 2009 12:54:39 CET
Betreff:Premiereveranstaltung
 

Die neue Aufmachung der Homepage ist gut gelungen, vor allem klar gegliedert und man hat immer den Überblick! Klasse, weiter so =)!

Auch die Premiere im letzten Jahr war einfach grandios. Es waren viele Super-Sketche dabei, wo man sich richtig amüsieren konnte! Lasst mich den nächsten Termin wissen und ich werde versuchen dabei zu sein, wenn es genauso gut wie die Premiere sein wird =)!

Gruß Fabian

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite